Wiederherstellung Arrows_top Arrows_bottom
Backup & Rettung Arrows_top Arrows_bottom
Datentransfer Arrows_top Arrows_bottom
Multimedia Arrows_top Arrows_bottom

Festplatte initialisieren ohne Datenverlust [Komplette Anleitung 2022]

by Leo Klein, 01.01.2022

Nach der Installation in den Computer nicht funktioniert, bis Sie sie manuell initialisieren.

Wenn Ihre Festplatte außerdem verwendet wird und viele Daten enthält, dann wird „Unbekannt, nicht initialisiert“ angezeigt, weil die Festplatte beschädigt ist oder es mehrere Systemfehler gibt.

Sie fragen sich jetzt vielleicht, was mit Initialisierung gemeint ist. Werden dabei Daten gelöscht? Lesen Sie weiter, um die Antworten zu erhalten.

Was ist die Initialisierung einer Festplatte?

Die Initialisierung ist quasi die Aktivierung Ihrer Festplatte. Es ist der Prozess beim dem der MBR aufgebaut und wiederaufgebaut wird. MBR steht für „Master Boot Record“. Das ist der erste Sektor der Festplatte, der angibt, welches Betriebssystem sich wo befindet, damit es in den Hauptspeicher oder Arbeitsspeicher des Computers geladen werden kann.

Kurz gesagt: Die Initialisierung wirkt sich nur auf die Daten aus, die den Überblick darüber behalten, wo sich Dateien auf einem Laufwerk befinden.

Werden bei der Initialisierung einer Festplatte Daten gelöscht?

Bei der Initialisierung werden nur die Daten gelöscht, die aufzeichnen, wo die Daten auf dem Laufwerk gespeichert sind, d.h. die eigentlichen Daten auf der Festplatte werden nicht gelöscht. Heißt das dann, dass wir eine Festplatte initialisieren können ohne Daten zu verlieren? Grob gesagt: Nein. Die Initialisierung aktiviert die Festplatte nur, aber sie macht sie nicht nutzbar. Das bedeutet, dass Sie nach der Initialisierung der Festplatte Partitionen auf dieser Platte erstellen und die Partitionen formatieren müssen, wenn Sie Daten auf dieser Platte lesen und schreiben möchten.

Die Initialisierung einer Festplatte betrifft nur den vorderen Sektor und die Daten darauf werden nicht gelöscht, aber bei einer Formatierung der Festplatte (opens new window) werden sie gelöscht. Wenn Sie eine Festplatte ohne Datenverlust initialisieren möchten, dann müssen Sie die Daten nach der Initialisierung wiederherstellen und vor der Formatierung sichern mit Hilfe einer Datenwiederherstellungssoftware wie FonePaw Datenrettung (opens new window).

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Initialisieren Sie Ihre Festplatte. Sie werden sehen, dass Sie nach der Initialisierung immer noch nicht auf die Festplatte zugreifen können.

  • Stellen Sie die Daten von Ihrer Festplatte wieder her (opens new window). Sie haben über den Windows Explorer keinen Zugriff auf die Festplatte. Starten Sie also FonePaw Datenrettung (opens new window), um nach den Daten zu scannen und sie wiederherzustellen. Speichern Sie Ihre Daten auf einer anderen Festplatte.

  • Formatieren Sie die Festplatte. Wenn Sie die benötigten Daten gespeichert haben, dann klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Festplatte und klicken Sie auf „Formatieren“.

Ihre Festplatte ist jetzt zugänglich und Sie können Ihre Daten darauf speichern.

Festplatte initialisieren 2 einfache Methoden

In diesem Teil werden wir Ihnen 2 Möglichkeiten zeigen, um die Festplatte zu initialisieren.


# Datenträgerverwaltung

Schritt 1: Geben Sie „Datenträgerverwaltung“ in der Taskleiste ein und wählen Sie „Als Administrator ausführen“ aus.

Schritt 2: Klicken Sie in der Datenträgerverwaltung mit der rechten Maustaste auf die Festplatte, die Sei initialisieren möchten.

Datenträger initialisieren


Schritt 3: Überprüfen Sie, ob Sie die richtige Festplatte gewählt haben und klicken Sie auf „OK“.

Datenträgerinitialisierung MBR oder GPT


Schritt 4: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den nicht zugewiesenen Speicherplatz auf dem Laufwerk und wählen Sie „Neues einfaches Volume“.

Schritt 5: Wählen Sie „Weiter“, stellen Sie die Größe des Volumes und das Dateisystem ein, das Sie verwenden möchten und klicken Sie dann auf „Weiter“.

Damit ist die Initialisierung beendet.

# initialize-disk cmdlet in der Powershell

Hier konzentrieren wir uns auf zwei Befehle:

Geben Sie als erstes „Powershell“ in der Taskleiste ein und wählen Sie „Als Administrator ausführen“ aus. Geben Sie dann einen der folgenden Befehle zum Initialisieren in die Powershell ein, um die Festplatte mit verschiedenen Stilen zu initialisieren.

Eine Festplatte mit Standardwerten initialisieren:

PS C:>Initialize-Disk -Number 1

Dadurch wird die erste Festplatte im Computer (Festplatte Nummer 1) mit den Standardwerten und dem GPT-Partitionsstil initialisiert.

Initialisieren einer Festplatte mit dem MBR-Partitionsstil:

PS C:> Initialize-Disk -Number 1 -Partition Style MBR

Dadurch wird die Festplatte mit dem MBR-Partitionsstil initialisiert.

Dateien von einer initialisierten Festplatte wiederherstellen

Wenn Sie die Initialisierung abgeschlossen haben, dann müssen Sie die Dateien vor der Formatierung von der initialisierten Platte wiederherstellen. In diesem Beispiel verwenden wir FonePaw Datenrettung (opens new window).

Schritt 1: FonePaw Datenrettung herunterladen und installieren.

Gratis Download Gratis Download

Schritt 2: Starten Sie das Programm wählen Sie die Dateitypen und die initialisierte Festplatte. Klicken Sie dann auf „Scannen“.

Datentyp undZiel-Datenträger auswählen


Schritt 3: Suchen Sie im Scan-Ergebnis nach den benötigten Dateien. Wenn Sie die benötigten Daten nicht finden können, dann versuchen Sie einen Tiefenscan.

Schritt 4: Wählen Sie die Dateien und klicken Sie auf „Wiederherstellen“.

Festplatte initialisiert Daten retten


Speichern Sie Ihre Dateien auf einer anderen Festplatte auf Ihrem Computer. Sie können jetzt die initialisierte Festplatte formatieren.

Soll ich MPR oder GPT wählen?

Wenn Sie die Festplatte initialisieren, dann werden Sie sehen, dass es zwei Partitionsstile gibt: MBR (Master Boot Record) und GPT (GUID Partition Table).

Windows verwendet den Partitionsstil, um zu verstehen, wie auf die Daten auf der Festplatte zugegriffen werden kann.

  • GPT ist für Festplatten und SSDs. GPT ist auch kompatibles mit Festplatten die größer als 2TB sind.
  • MBR ist für 32-Bit-PCs, ältere Computer und Wechsellaufwerke, wie z.B. Speicherkarten.

Windows verwendet aber heutzutage automatisch den passenden Datenträgertyp, damit Sie sich nicht darum kümmern müssen.

en-ads close
en-ads close